fagus energieprojekte gmbh - Logo

                       
                       

Home

 

Team

 

Partner

 

Presse

 

Kontakt

 

Impressum

 
                       
                       

WAS BIETEN WIR

Solaranlagen

Verpachtung
Bürgeranlagen
Fondsprojekte

IHRE VORTEILE

Rentabilität
Investitionssicherheit
Steuerersparnis
Immobilienaufwertung
Klimaschutz

UNSERE  PROJEKTE

Referenzobjekte

Aktuelles

AKTIV WERDEN

als Besitzer
als Verpächter
als Beteiligter
als Teilhaber
 
  DER ANLEGER SPART STEUERN DURCH
  ::: VORSTEUERABZUGSBERECHTIGUNG:
    Jeder Anlagenbetreiber ist im Sinne des Umsatzsteuerrechtes unternehmerisch tätig, sobald er den Strom regelmäßig ins Netz einspeist. Demzufolge sind sowohl Besitzer der von fagus organisierten Bürger-Solarstromanlagen als auch die Anlagenbeteiligten der  fagus Sonnenfonds Unternehmer. Das heißt, genannte Betreiber sind  vorsteuerabzugsberechtigt und können sich die Mehrwertsteuer des Kaufpreises (19% des Kaufpreises) zurück erstatten lassen.
Im Folgenden ein Beispiel für eine Anlage mit 10.000 EURO Nettokosten:
Die vom Anlagenbetreiber zu zahlende Gesamtsumme für die Anlage beträgt inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer 11900 EURO. Die gezahlte Vorsteuer von 1900 (19%MWSt) wird dem Investor vom Finanzamt zurückerstattet.
 

:::

ABSCHREIBUNG:
    Zusätzlich kommen dem Investor Steuervorteile durch Abschreibung zu. Abschreibung heißt: Die Investitionskosten der Solarstromanlage auf mehrere Jahre verteilt von den jährlichen Einnahmen abzuziehen.
Zur regulären Abschreibung kann auch eine Sonderabschreibung hinzukommen. Dadurch kann für den Einzelnen am Anfang eine nicht unerheblichen Steuerersparnis  herauskommen. Näheres weiß ihr Steuerberater.